Der Industrieverband AIM-D stellt sich vor

AIM-D e.V. ist seit 1972 ein global agierender Industrieverband für Automatische Identifikation, Datenerfassung und Mobile Datenkommunikation. Der Verband vertritt die gemeinsamen Interessen der Branche. Mit über 140 Mitgliedern aus Industrie, Forschung und Politik steht AIM für ein lebendiges Netzwerk und fördert die Entwicklung und Marktausbreitung von AutoID-Technologien und -Verfahren sowie eine aktive Kooperationskultur.

Informationen fördern

Ideen und aktuelle Entwicklungen zu fördern bedeutet die globale Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern. Daher unterstützt und begleitet AIM themenspezifische Entwicklungen und Lösungsansätze der Branche. AIM organisiert dafür firmenspezifische Seminare sowie Vorträge und andere Beiträge für öffentliche Veranstaltungen.

Standards setzen

Wir kämpfen für eine innovative Wirtschaftspolitik, die sich an den Bedürfnissen von Industrie und Markt orientiert. Im Rahmen unserer Arbeitskreise setzt das AIM-Netzwerk wichtige Impulse bei Standardisierungsprozessen auf nationaler, europäischer sowie internationaler Ebene.

Brücken bauen

Wir sind davon überzeugt, dass Industrie und Forschung in vielfältiger Weise voneinander profitieren. Daher unterstützen wir aktiv die Kommunikation zwischen Mitgliedsfirmen und Universitäten sowie privaten Forschungseinrichtungen.

Netzwerke bilden

Die Branche ist mehr als die Summe ihrer Unternehmen. Daher organisiert AIM regelmäßige Veranstaltungen, bei denen sich Mitglieder treffen, austauschen und miteinander vernetzen können. In verschiedenen Arbeitskreisen werden zudem gemeinsam neue Entwicklungen und geplante Standardisierungen vorangetrieben.

Aufmerksamkeit erregen

Die öffentlichkeitswirksame Präsentation des Leistungsspektrums der Branche ist für uns von großer Bedeutung. Mit dem mobilen Tracking & Tracing Theater zeigen wir auf zahlreichen Messen innovative Entwicklungen im Bereich der Auto-ID-Technologien. Aktueller Schwerpunkt der Live-Demonstrationen sind die Anforderungen einer Industrie 4.0.

Werden Sie Mitglied im Industrieverband AIM-D e.V.

Profitieren auch Sie von einer starken Gemeinschaft!

Mehr erfahren Satzung

Immer informiert

Hier finden Sie stets aktuelle Informationen zur AutoID-Branche (Technologien, Innovationen, neuen Anwendungen, Unternehmen); außerdem Veranstaltungsvor- und Nachberichterstattungen sowie Pressemeldungen.

Alle News anzeigen

AIM International

Über 40 Jahre Verbandsgeschichte

  • AIM Global

    1 Januar 1973

    AIM Global ist das Netzwerk der globalen AutoID-Industrie und -Forschung mit weltweit über 700 Mitgliedern in 43 Ländern. Das Netzwerk ist beispielsweise berechtigt ISO-Standards einzureichen.
    www.aimglobal.org

  • AIM-DACH

    4 Februar 1994

    AIM-D e.V. ist als deutschsprachiges Chapter von AIM Global das Netzwerk der AutoID-Industrie und -Forschung in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit gegenwertig über 120 Mitgliedern. Der Markterfolg der AutoID-Industrie steht im Forderung der Aktivitäten – technologisch wie politisch und eng verzahnt mit AIM Europe und AIM Global.
    www.aim-d.de

  • RAIN RFID

    1 April 2014

    Als Allianz von AIM Global hat RAIN RFID zum Ziel die universelle Kompatibilität von UHF-RFID-Technologien zu unterstützen und somit eine weltweite Verbreitung und Anwendung zu fördern. Namhafte RAIN-Mitglieder sind z. B. Amazon, Avery, Google, Motorola oder Intel.
    www.rainrfid.org

  • AIM Europe

    1 Mai 2014

    Als organisatorisches Dach der europäischen Chapter wurde AIM Europe 2014 in Brüssel gegründet. Als Mitglied des ETSI (European Telecommunications Standards Institute) vertritt die Organisation Positionen und Interessen der europäischen AutoID-Branche.
    www.aimeurope.org

Ein gemeinsames Ziel

Die AIM-Arbeitskreise sind der Kern der Verbandsarbeit. Hier werden technologische Innovationen und die Entwicklung von Märkten sowie Fragen der Standardisierung und Normierung kooperativ und über alle wettbewerblichen Grenzen hinweg erarbeitet.